Der Auftrag zur Gründung einer Trägerschaft mit dem Ziel das Label SmartGridready aufzubauen und einzuführen, erfolgte durch den Verein SmartGrid Schweiz (VSGS) und der Konferenz der Gebäudetechnikverbände (KGTV).

 

Der VSGS bündelt die Aktivitäten von 12 Schweizer Elektrizitätsunternehmen im Bereich SmartGrid mit dem Ziel, die Einführung des SmartGrid voranzutreiben und zu realisieren.

 

Der Verein veröffentlichte mit dem vielbeachteten «Weissbuch Vol. 1 und Vol.2  SmartGrid 2013 / 2015» ein branchen-weites Basisdokument mit Auswirkungen, Massnahmen, Szenarien und bereits erreichten Resultaten im intelligenten Stromnetz der Schweiz.

Die KGTV bündelt die Interessen und die politische Arbeit von 34 im Gebäudebereich tätigen Verbänden. Sie koordiniert und unterstützt die einzelnen Verbände und Vereine bei ihren Aktivitäten und bietet auf kantonaler und eidgenössischer Ebene ein Netzwerk, welches bis in die Parlamente reicht.

 

Die KGTV hat sowohl aktiv an der BFE-Studie vom Januar 2016 zur „Potenzialabschätzung von Massnahmen im Bereich der Gebäude-technik“ wie auch am Bericht des BFE vom 25. Oktober 2016 zum Thema „Instrumente zur Umsetzung von Effizienzmassnahmen in der Gebäudetechnik“ mitgearbeitet.

 

Beide Berichte dienen als ideale Grundlage, um das Thema Stromeffizienz in Gebäuden mit dem übergreifenden Thema Smart Grid zu verbinden. Das Dossier Smart Grid wurde deshalb 2016 mit dem Ziel gestartet, die Koordination der Interessen der von dieser Entwicklung betroffenen KGTV-Verbände zu übernehmen.

SmartGridready

Falkenplatz 11

Postfach

3001 Bern

Matthias Gerth

Leiter Geschäftsstelle

+41 31 313 33 23

info@smartgridready.ch

UNTERSTÜTZT DURCH:

Logo_social_de-retina.png

PROJEKTTRÄGER:

kgtv.jpg
Bild1.jpg